Mit Sonja und Konrad für die Schweizer Bauern


Der Kunde 

„GUT, GIBT’S DIE SCHWEIZER BAUERN.“ ist eine langjährige Kommunikations-Kampagne des Schweizer Bauernverbandes für die rund 55'000 Land­wirtschafts­betriebe der Schweiz. Heute wohnen über 75 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer in Städten oder Agglomerationen. Diese Personen kennen meist weder die Zusammenhänge, die speziellen Leistungen der Landwirtschaft noch die Saisonalität der Produkte. Die Kampagne will über die Mehrwerte heimischer Produkte informieren und die Bevölkerung motivieren, diese trotz höheren Preisen aus Überzeugung zu kaufen.

 

Die Kampagne 

Tiere sind Teil eines jeden Bauernhofs. Sie sehen die gesamte Arbeit der Bauern und sie sind direkt betroffen. Die neue Kampagne illustriert auf sympathische Art, was die Hoftiere über ihre Bauern und den Alltag auf dem Bauernhof sagen könnten. Milchkuh Sonja, Geissbock Konrad, eine Katze, ein Hofhund und ein Rotmilan erzählen, was ihre Bauern­­familien tagtäglich leisten: Sie schauen für das Wohl der Tiere, sie produzieren hochwertige Lebensmittel, sie gehen umsichtig mit den natürlichen Ressourcen um, sie sorgen für eine hohe Artenvielfalt und sie prägen das Landschaftsbild.

Der Start der Kampagne erfolgte im Februar 2015 mit einem grossen Guerilla-Aushang in den Städten Zürich, Bern, Basel und Lausanne mit total 800 Stickern. Die Auflösung der Teaser-Motive geschah über einen nationalen Plakat­aushang. Als Begleit­massnahmen kommen ein Web-Special, ein Making-of, Facebook, Anzeigen, Werbe­materialen für die Bauernhöfe, T-Shirts, Tragtaschen und diverse Gadgets zum Einsatz.

Karling konnte das Mandat 2014 im Pitch gewinnen. Die Kampagne wird nun laufend mit weiteren Hoftieren und verschiedensten Online und Offline Aktivitäten ausgebaut.