Viel Farbe für das Sihlcity Street Art & Music Festival

 

Der zehnte Geburtstag des Urban Entertainment Centers geht in die zweite Runde: mit dem Sihlcity Street Art & Music Festival. Noch bis zum 13. Mai können Besucher in der Mall und auf dem Kalanderplatz neue Anbieter und Marken kennen lernen, unzählige Konzerte geniessen und Street Art erleben.

Erster Hingucker ist ein Containerturm der Berliner Spezialisten von 2x20ft. Er wurde während 10 Tagen vom Künstlerduo Dourone und Elodieloll gestaltet. Eine aufwändige Dekoration mit Einzelsujets führt die Besucher anschliessend zum Kalanderplatz, wo sie eine Konzertbühne, diverse Foodtrucks und sieben einzigartige Holzpavillons erwarten mit spannenden Live Ateliers von 18 verschiedenen Anbietern. So werden beispielsweise Textilien vor Ort direkt bedruckt oder die Besucher können Steinzeuggeschirr selber glasieren und brennen.

Während den zehn Festivaltagen gibt es über 70 Konzerte – die meisten davon unplugged und alle gratis. Das Highlight steht noch bevor: Am Freitag 12. Mai singen The Souls und der internationale Chartstürmer Alvaro Soler auf dem Kalanderplatz.

Street Art kommt in der Mall zum Zug. Die Schweizer Malik, Chromeo und Fredinko sowie die beiden internationalen Akteure Royal TS und Lucien Gilson gestalten je eine Wand – teils mit Beteiligung des Publikums.

Ein Street Art Motiv des Brasilianers L7M ist auch das Key Visual für die Bewerbung. Dessen Entstehung wurde mit einem Video festgehalten. Ein Megaposter, Anzeigen, Plakate, Radiospots und diverse POS-Massnahmen von Karling künden den Anlass an. Alle von Compresso.Event orchestrierten Aktivitäten wurden in einem 16-seitigen Festivalguide vorgestellt.

Zur Verstärkung wurde kurz vor dem Festivalstart in der Stadt Zürich eine Guerilla-Aktion durchgeführt. Kurzerhand wurden Gullydeckel mit Kreidespray zu Geburtstagstorten „verschönert“.