Spielkonzept, Look und Content für ein Augmented Reality Game für sechs Shopping Center

 

 

Eisangeln und Geschenke an Land ziehen.

Für sechs Einkaufszentren unter dem Management von Wincasa setzen wir in der wichtigen Weihnachtszeitauf ein Augmented Reality Game, das mit dem Handy gespielt wird.
Zum Eisangeln benötigen die Besucher die jeweilige Center-App. Nach einer kurzen Registration kann’s schon losgehen. Das Game aktiviert die Handykamera, um einen von vielen auffälligen Eis-Stickern in der Mall einzulesen. In einem Basler-Tram kann sogar während des Pendelns gespielt werden. Danach eröffnet sich eine Augmented Reality Welt, in der ein Eisloch aufgesägt und das Handy zur Angel wird. Sobald etwas angebissen hat, erfährt der Besucher umgehend, ob es ein kleiner, mittlerer, grosser Preis oder aber eine Niete ist. Zu gewinnen gibt es Preise im Gesamtwert von CHF 60'000.–.

Das Spielkonzept, die Gestaltung aller Inhalte und sämtliche Texte sind von Karling. Front- und Backend stammt von Smartfactory. Boostcom hat das Game in die sechs Center-Apps integriert. Und alle im Spiel verwendeten 3D-Elemente wurden von Cloudscape erschaffen.

Erfrischende Bewerbung.

Damit das Game für Gesprächsstoff sorgt, erstellte Karling für jedes Center einen Trailer, der das Game anteasert. Polar-Bonbons von Halter bewerben das Game auf erfrischende Art. Die augenfälligste Werbung sind aber die über 230 Bodenkleber in den Malls und in einem Basler-Tram. Jedes der sechs Center hat zusätzlich noch eigene Werbemittel realisiert, um die Weihnachtsaktivitäten zu bewerben.