Food to Stay or Food to Go.

Damit sich Restaurant-Gäste auch in Zeiten von Corona wohl fühlen, hat Sihlcity ein Gastrokonzept entwickelt, das die Möglichkeit gibt, in einem grossen Sommergarten leckeres Essen von verschiedenen Gastronomen zu geniessen. Und wer noch mehr Abstand möchte, kann sein Essen auch als Take-Away mitnehmen. 

Unter dem Motto «Food to Stay or Food to Go» hat Karling die passende Kommunikation dazu entwickelt, welches die Vorteile des Gastrokonzepts mit einem Schmunzeln auf den Punkt bringt.

No items found.
No items found.

Living Room: Macht es Euch bequem.

Mit dem Living Room wurde ein neuer Begegnungsort in Sihlcity geschaffen, in dem sich Wohn- und Arbeitsraum mit gutem Essen und spannenden Produkten vermischen. 

Karling hat für den Living Room einen gemütlich-modernen Auftritt entwickelt. 

No items found.

Das Fondue-Chalet «Fräulein Holle».

Fräulein Holle schüttelte ihr Kissen und zauberte ein gemütliches Pop-up-Fondue-Chalet auf den Kalanderplatz, wo Urbanität auf Bergromantik trifft.

Für die Bewerbung schufen wir ebenso eine Kombination von Tradition und Moderne. Altbekannte Elemente wurden neu interpretiert. Die junge Version der Märchenfigur schüttelt nicht nur Schnee aus dem Kissen, sondern bringt auch erfrischende Gastfreundschaft auf den Platz.

Für das Visual wurde von der Illustratorin Katrin Wolff eine Vorlage gestickt. Der Stoff und die Fäden der Stickerei vermittelten eine Wärme, welche gut zum Charme des Chalets passen.

Die Sommer-Beiz JUNI&JULI.

Jeden Sommer verköstigt die Pop-Up-Beiz JUNI&JULI die Gäste auf dem Kalanderplatz. Eine leidenschaftliche Küche vom Team von Montagsmarkt und ein gemütlicher Garten laden zum Verweilen und Geniessen ein.

Karling hat für JUNI&JULI einen unverkennbaren Auftritt kreiert. So steht der Name nicht nur für die Sommermonate, sondern auch für die beiden Gastgeber: Ente Juni und Katze Juli. Die beiden symbolisieren die Verbindung zwischen dem Fluss «Sihl» und der Zürcher «City».

Karling betraute Lieke van der Vorst mit der Illustration des Key-Visuals. Die Ente und die Katze prägen alle Massnahmen, wo die Pop-Up-Beiz kommunikativ in Erscheinung tritt.