Auf dem Weg vom Acker bis zum Teller wird in der Schweiz ein Drittel der Lebensmittel verschwendet. Dieser Food Waste belastet die Umwelt: Jede Tomate, die nicht gegessen wird, hat Land, Wasser und Energie umsonst verbraucht. Der grösste Anteil der Belastung stammt von den Privathaushalten. D.h. jede Person kann mithelfen, den Food Waste zu reduzieren. 

Mit der Initiative «Save Food, Fight Waste» haben wir uns zum Ziel gesetzt, das Verhalten der Menschen der Schweiz zu verändern. Die Leute sollen zu «Food Ninjas» werden und dem eigenen Food Waste den Kampf ansagen. Die Food Ninja-Bewegung geht aber nicht mit dem Mahnfinger vor, sondern soll Spass machen: Es geht darum «Essen zu geniessen, statt wegzuwerfen». 

Das Herz der Initiative ist die Webpage savefood.ch, auf der ein riesiger Fundus an Tipps, Tricks sowie Rezepten rund ums Thema Food Waste zu finden ist. Zudem gibt es auch eine Food Ninja-Academy für eine spielerische Ausbildung zum Food Ninja.

Über 80 namhafte Firmen, Organisationen und Verbände sind Teil der Bewegung. Darunter drei Bundesämter, 20 Kantone, Die Schweizer Bauern, Detailhandels-Grössen wie Migros, Coop, Aldi, Denner, Lidl und Manor aber auch Firmen wie Nestlé oder Organisationen wie der Konsumentenschutz oder der WWF.

No items found.
No items found.
No items found.